Schachverein Aalen-Ellwangen

 

Home
Spielbetrieb
Aktuelles
Vorstand
Mitgliedschaft
Termine
1.Mannschaft
2.Mannschaft
Jugend
Material
Presseartikel
Bildergalerie
Links
Impressum

 

 Aktuelle Hinweise:

 

Beim Besuch des Ulmer Schülerturniers 2015 entstand Kontakt mit Elmar Braig vom SC Weiße Dame Ulm, der uns auf die Initiative "Fair zum Erfolg" aufmerksam machte:

Link:    Fair-zum Erfolg

Da das dortige Leitbild  unserem Verständnis von Jugendarbeit entspricht, haben wir uns entschieden, einen Antrag auf Mitgliedschaft zu stellen. Schon jetzt fühlen wir uns mit unserem Engagement den Prinzipien dieses Leitbildes verpflichtet und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den anderen Mitgliedsvereinen!

 

Leitbild

Im Mittelpunkt der "Fair zum Erfolg"-Initiative steht ein Leitbild für Schachvereine. Dieses Leitbild beschreibt eine konzeptionelle Jugendarbeit, welche sich durch folgende Punkte auszeichnet:

  • Die Jugendarbeit stellt einen Schwerpunkt in der Vereinsarbeit dar.
  • Es wird ein Kompromiss aus Breiten- und Leistungssport angestrebt: Spieler werden entsprechend ihrer Leistungen gefördert, leistungsschwächere Spieler werden genauso unterstützt wie leistungsstarke.
  • Im Mittelpunkt des Jugendtrainings stehen die Jugendlichen selber und nicht ihre Leistungen. Die Würde von Heranwachsenden ist auch bei schlechtesten Leistungen zu wahren.
  • Die Fairness und der Spaß sind wichtiger als das Gewinnen um jeden Preis. Erfolge werden lediglich durch gute Leistungen erzielt, nicht durch legale oder illegale Tricks wie das Aufstellen von Karteileichen, psychologische Belästigungen usw.
  • Die gezielte Abwerbung von leistungsstarken Spielern wird abgelehnt! Stattdessen wird die selbstständige Ausbildung von Spielern und den daraus gebildeten Mannschaften angestrebt.

Die unterzeichnenden Vereine unterstützen sich durch den Austausch von Trainingsmaterial, Informationen und Einladungen zu Turnieren.

 

Vorbehaltlich der Entscheidung über unseren Mitgliedsantrag erklären wir schon jetzt, dass wir uns bei der Jugendarbeit des SV Aalen-Ellwangen zu diesem Leitbild bekennen.

Hans Bergmann , Jugendleiter des SV Aalen-Ellwangen

 

--------------------------------------------------------------------------

 

                       Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand
                       am Freitag, 24.7.2015, 20:00 Uhr im MTV-Heim  statt.

Tagesordnung:

1.      Begrüßung

2.      Berichte des Vorstandes

3.      Entlastung und Neuwahlen des Vorstandes
 

4.      Aufstellung der Mannschaften für die neue Saison

5.      Neue Konzeption und personelle Verstärkung für die
    Jugendarbeit

6.      Verschiedenes (u.a. Spielabend, Wagnershof)

Die Hauptversammlung war außerordentlich gut besucht. Unser Dank gilt dem Einsatz der Vorstandsmitglieder und den Mannschaftsführern.

Die Kooperation zwischen den Ellwangern und Aalenern Schachfreunden klappt gut. Die Wiederbelebung des Spielabends (Freitagabend) ist eine offene Baustelle - vielleicht gelingt wenigstens vor den Spieltagen der Landesligamannschaft ab und zu ein Blitzturnier im MTV-Heim!

Der Vorstand wurde entlastet und wieder gewählt - Dank an die Aktiven!

Das Protokoll der Sitzung wird demnächst an dieser Stelle veröffentlicht!

--------------------------------------------------------------------------

 

Dank des außerordentlichen Engagements von Marc Lang ist eine ständig aktualisierte Internet-Plattform für die Schach-vereine der Ostalb geschaffen worden:

http://schachvereine-ostalb.de/

Auch der SV Aalen-Ellwangen ist dort vertreten.
Unser Dank geht nach Sontheim an Marc Lang.

--------------------------------------------------------------------------

 

17.7.2013:    Blick zurück - ein neuer Verein:

SV Aalen - Ellwangen

Die Entwicklung unseres Vereins ist aktuell immer noch stark von der Fusion der Schachabteilung der DJK Ellwangen und dem SV Aalen geprägt, die der weitsichtigen Initiative von Andreas Berg zu verdanken ist. Der Ablauf der ersten gemeinsamen Saison 2012/13 darf als sehr harmonisch, erfolgreich und gelungen bezeichnet werden (siehe auch: Protokoll der Jahreshauptversammlung). Besonderen Anteil an der jüngsten Entwicklung unseres Vereins haben unser Vorsitzender Jürgen Leis und Rainer Stark (Schriftführer, Kassierer, "gute Fee"!), die viel Zeit für die Realisierung der neuen Satzung und die Mitgliederverwaltung aufgebracht haben.

Ein Beispiel für die positiven- neudeutsch - Synergieeffekte stellt unsere Jugendarbeit dar: Mit Peter Kunert (Ellwangen) und Hans Bergmann (Aalen) werden die Schülerinnen und Schüler unseres Vereins auf vielfältige Weise gefördert. Neben dem samstäglichen Training werden zahlreiche Turnierteilnahmen organisiert sowie Kooperationen gepflegt, z.B. mit dem Theodor-Heuss-Gymnasium. So hat Peter Kunert die Schulmannschaft des THG als Betreuer zur deutschen Schüler-meisterschaft nach Bad-Segeberg begleitet (siehe Bildergalerie ).

Als wichtiges Ziel haben wir uns eine Neubelebung unseres Spielabends (Freitag, 20 Uhr, MTV-Heim) vorgenommen.