Schachverein Aalen

 

Home
Spielbetrieb
Aktuelles
Vorstand
Mitgliedschaft
Termine
1.Mannschaft
2.Mannschaft
Jugend
Material
Presseartikel
Bildergalerie
Links
Impressum

 

Diese Sammlung von Material (besonders für unsere Jugend!) wird auch ergänzt durch die Linksammlung (-> Links ).
 

  1. Fehler in der Eröffnung:
                                                    FehlerinderEroeffnung.doc

     
  2. Übungen zur Springergabel:
                                                    Training1-Springergabel-150405.doc
     
  3. Test für das Grundlagentraining:
                                                    Test-NRW.pdf
     
  4. Tests für den D-Kader in NRW (mit Lösungen!):
                                                    test2006-NRW-D-Kader.pdf

     
  5. Programm CHESSPAD zum Anzeigen und Nachspielen von Partien im PGN-Format.
    Das Programm kann mit Doppelklick auf den unten angegebenen Link chesspad1.0.9_setup.exe auf übliche Weise lokal installiert werden. Es enthält dann aber noch keine nachspielbaren Partien. Die müssen  von woanders besorgt (-> siehe z.B. die folgenden Partiensammlungen) und danach mit dem Programm Chesspad über das Menü DATABASE mit OPEN zugänglich gemacht werden. Genaueres und Fragen dazu werden immer mal wieder im samstäglichen Jugendschach erörtert!

                                                      chesspad1.0.9_setup.exe

     

  6. Sammlung von Partien, die z.B. mit Chesspad   nachgespielt werden können:

           Jugendwm2007             und         buli0607       
                                                  
  7. Partieanalyse von dem Aalener Fernschachspezialist Studiendirektor Seibold,
    Quelle: Deutsche Schachzeitung, 3.3.1957:

                                                      Schachzeitung-03-1957.pdf   
     
  8. Stellungsanalyse Aalener Schachspieler, Quelle: Schachmagazin 64, 16/1984:

                                                      Schachmagazin64-16-1984.pdf
     
  9. Endspielanalyse einer Fernschachpartie Seibold(Aalen) - GM Keres (Estland) 1934,
    Quelle: J.Awerbach: Lehrbuch der Schachendspiele, Band 1, S.208:

                                                     Awerbach-Schachendspiele-Bd1.pdf
                                                            

Fortsetzung folgt (26.8.08) !