Kooperation mit Altenheim KWA Albstift

Veröffentlichung:

Erfolgreicher Projektstart „Jung trifft Alt – gemeinsam spielen!“

„Das hat richtig Spaß gemacht – Sie können gerne häufiger kommen!“ war der Kommentar einer Bewohnerin des Albstifts am Ende des Spielnachmittags am vergangenen Samstag beim KWA Albstift. Der Einladung von Gabriele Hannemann (KWA Albstift) und Hans Bergmann (Jugendleiter des Schachvereins Aalen-Ellwangen), die ein Konzept für eine Kooperation entworfen hatten, waren etwa 30 Personen gefolgt.

Nach einer Hausführung der Schachgruppe, an der sich zahlreiche Eltern und Geschwister beteiligt hatten, wurde gemeinsam gespielt: Achjährige spielten und analysierten Schachpartien mit über Siebzigjährigen, ältere Bewohnerinnen erklärten ihre Lieblingsspiele interessierten Kindern, Romme und Canasta wurden wieder belebt und unterschiedliche Regelinterpretationen diskutiert. Gleichzeitig amüsierten sich drei Generationen mit dem Klassiker „Mensch-ärgere-Dich-nicht“! Eine Stunde länger als geplant gab es regen Austausch zwischen Alt und Jung, wobei vom Albstift großzügig für die Verpflegung gesorgt wurde. Den beteiligten Jugendtrainern Klaus Seeling, Robin Rosenstock und Hans Bergmann ist es auch ein Anliegen, dass ihre Schachschüler diese positiven Erfahrungen mit eigenen Omas und Opas praktizieren.

Folgeaktivitäten sind geplant: Am 14.3. 14-16Uhr wird es wieder einen gemeinsamen Spielnachmittag mit anschließender Filmvorführung im Albstift geben. Zudem werden einzelne Jugendliche mit einem Betreuer die Demenzabteilungen besuchen, wo es auch Begegnungen zwischen Alt und Jung mit angepassten Spielangeboten geben soll. Der oben zitierte Wunsch einer Bewohnerin wird also erfüllt werden!

Previous Post Next Post