Ellwangen gewinnt das Nachbarschaftsduell

Veröffentlichung:
Autor: Robin Rosenstock

Nachdem das Aalener Team in der letzten Runde Heidenheim geschlagen hat stand das Duell der ehemaligen Verbandsligisten bei der DJK Ellwangen an. Dabei zeichnete sich bald eine Überlegenheit der Ellwanger gegen die ersatzgeschwächte Aalener Mannschaft ab. Letztlich fiel die Aalener Niederlage aber mit 3,5:4,5 doch knapp aus.

Zunächst konnte Rasmus Debitsch kampflos den Punkt einfahren. Danach musste sich Jörg Lichtenthäler gegen Martin Pfitzer (Ellwangen) nach einem Eröffnungsfehler geschlagen geben. Auch Gerhard Scheller geriet bald in materiellen Nachteil und zog gegen Joachim Kitzberger (E) den Kürzeren. Pia Berger konnte den Ausgleich wieder herstellen, indem sie eine Lücke im Opferangriff von Andreas Berg (E) zum Material- und Partiegewinn nutzte. Doch Rainer-Georg Bernardt büßte durch taktische Drohungen eine Figur ein und musste Werner Schuran (E) den Sieg überlassen. Jürgen Leis konnte sein starkes Läuferpaar im Endspiel gegen Alexander Stuhl (E) in einen vollen Punkt ummünzen, bevor sich Johann Kioschies geschlagen geben musste. Er hat gegen Lars Waldenberger (E) einen Bauern eingebüßt, was sich im Endspiel als entscheidend herausstellte. In der verbleibenden Partie stand Rainer Stark unter Druck, konnte sich aber im Läuferendspiel gegen Norbert Pfitzer (E) ins Remis retten.

Previous Post Next Post